Lernen mit Kati und Jibran

Projekttage für Akzeptanz und Verständigung

Spätestens seit dem Sommer 2015 sind Geflüchtete in aller Munde. Egal ob in Talkshows, dem Bundestag oder den sozialen Medien, überall wird über das Thema "Flucht und Migration" gesprochen. Gleichzeitig bleibt eine wichtige Stimme oft außen vor: Die Geflüchteten selbst haben oft kaum die Möglichkeit zu Wort zu kommen.

Wir haben das „Lernen mit Kati und Jibran“ ins Leben gerufen, damit nicht mehr nur über Geflüchtete, sondern auch mit ihnen gesprochen wird. Wir möchten, dass Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten wird, in direkten Kontakt mit Menschen zu kommen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen mussten.

Erfahren Sie alles über das Projekt und wie Sie sich daran beteiligen können hier

 

 

 

Aktionsraum #1

Schule

Schule ist Lebensraum und Ort der Zukunft. In diesem Aktionsraum wollen wir Lehrende, Schüler/innen und Eltern ansprechen. Neue Projekte können in der Schule oder an anderen Lernorten entstehen. Es sollen Formate entwickelt werden, die im Alltag erleb- und anwendbar sind, gegenseitige Neugier wecken und neue Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Aktionsraum Infoschließen