Pixel statt Kreide II - Deutsche und afrikanische Schulen entdecken das digitale Klassenzimmer

Im Rahmen der Konferenzreihe „Pixel statt Kreide - Deutsche und Afrikanische Schulen entdecken das Digitale Klassenzimmer“ widmen wir uns 

am 28./29. November 2014

in der Gesamtschule Bremen Mitte (Hemelinger Str. 11 in 28205 Bremen)

erneut den Chancen und Hürden der digitalen Revolution für ein globales Lernen im Klassenzimmer.

Digitale Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Auch die klassischen Unterrichtsutensilien erhalten immer mehr Konkurrenz von interaktiven Innovationen – Tablet statt Schreibblock, eReader statt Schulbuch, Whiteboard statt Tafel, Wikipedia statt Brockhaus-Kollektion und vielleicht bald Youtube statt Lehrer? Die digitale Revolution bietet nahezu unendliche Möglichkeiten – doch sind wir alle schon bereit?

Die zweite "Pixel statt Kreide" Konferenz möchte Anreize setzen, um Hürden im digitalen Klassenzimmer gemeinsam in deutsch-afrikanischer Partnerschaft zu überwinden. Sie richtet sich dabei an alle Bildungs(inter)aktiven und die, die es werden möchten.

Die zweitägige Konferenz bietet neben zahlreichen interaktiven Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene auch einen Markt der Möglichkeiten, bei welchem sich innovative Projekte aus Deutschland und afrikanischen Ländern vorstellen.

Im Downloadbereich in der rechten Spalte erhalten Sie das Veranstaltungsprogramm sowie eine Übersicht über die angebotenen Workshops.

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Auf Anfrage sind Reisekostenstipendien möglich. Wir bitten um Ihre Registrierung über den grünen Anmeldebutton. Für die einzelnen Workshops können Sie sich über folgende Website anmelden: http://www.pixel-statt-kreide.de/

Die Veranstaltung wird auf Deutsch und Englisch durchgeführt.

Für Fragen steht Ihnen Frau Hilbig (julia.hilbig@german-african-partnership.org) gerne zur Verfügung. Einen Eindruck von der ersten Pixel statt Kreide Konferenz im Januar 2014 bekommen Sie in unserem Film.

 

 

Aktionsraum #1

Schule

Schule ist Lebensraum und Ort der Zukunft. In diesem Aktionsraum wollen wir Lehrende, Schüler/innen und Eltern ansprechen. Neue Projekte können in der Schule oder an anderen Lernorten entstehen. Es sollen Formate entwickelt werden, die im Alltag erleb- und anwendbar sind, gegenseitige Neugier wecken und neue Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Aktionsraum Infoschließen