Zivilgesellschaft

Jeder Dritte setzt sich in der Freizeit für das Gemeinwohl ein. Durchschnittlich 14 bis 21 Stunden im Monat engagieren sich die Bürgerinnen und Bürger vor allem in der Sport- und Freizeitgestaltung, der Kinder- und Jugendarbeit, in ihrer Kirche, im Gesundheits- und Sozialbereich oder für Kultur und Bildung. Damit wird die Zivilgesellschaft zu einer der wichtigsten Säulen, wenn es um starke deutsch-afrikanische Partnerschaften geht.

GLOBAL CHANGEMATES FELLOWSHIP

Die Stiftung Partnerschaft mit Afrika bietet herausragenden AktivistInnen der Bürgergesellschaft die Möglichkeit, sich in einem deutsch-kenianischen Austausch weiterzubilden. An unserem ersten Durchgang des CHANGEMATES FELLOWSHIPS nehmen 12 junge AktivistInnen aus den Bereichen Umweltschutz, Menschenrechte und Digitales teil. Unsere Stipendiatinnen entwickeln neue Formen der Nord-Süd Zusammenarbeit und erproben neue Methoden der Kollaboration.  Mehr...

COMENGA Toolkit „ACTIVISM IN A BOX“

Die „Stiftung Partnerschaft mit Afrika“ entwickelt gemeinsam mit deutschen und afrikanischen ExpertInnen eine Box mit Werkzeugen zur besseren und einfacheren Umsetzung von partnerschaftlichen Kooperationsprojekten. Das sogenannte „Toolkit“ soll die deutsch-afrikanische Zusammenarbeit fördern und neue Projekte entstehen lassen. Inhalt der Box sind etwa Informationen zu günstigen Kommunikationsmöglichkeiten und Hilfsmittel für den Aufbau und die Organisation von gemeinsamen Projekten.  Mehr...

Fieldworks – Stadt und Landwirtschaft in Berlin und Cotonou

Das Thema Ernährung betrifft uns alle. Aber die wenigsten Menschen beschäftigen sich tatsächlich damit, wie lokale und globale Ernährungssysteme verknüpft sind. In Deutschland und Benin setzen sich deshalb zwei Gruppen gleichzeitig mit den Fragen der jeweiligen Landwirtschaft und des Konsums auseinander, auch um die Zusammenhänge zwischen Verstädterung, Landwirtschaft und globalem Handel kritisch zu hinterfragen. Sie stellen ihre Zwischenergebnisse in einer interaktiven Ausstellung vor, wollen aber auch in Zukunft weiterarbeiten, zum Beispiel an einer Akademie für alternative Landwirtschaft.  Mehr...


Aufbau eines deutsch-afrikanischen zivilgesellschaftlichen Netzwerks

Die "Stiftung Partnerschaft mit Afrika" versucht stets zivilgesellschaftliche Akteure zu vernetzen. Besonders die Menschenrechtsarbeit stehen dabei im Fokus, da hier ein besonderer Bedarf identifiziert wurde. Die Stiftung hat deshalb eine kompetenzbasierte Vernetzungsplattform aufgebaut, die es deutschen und afrikanischen Initiativen ermöglicht, neue Kontakte zu finden. Registrieren Sie sich kostenlos und nutzen Sie ebenfalls die Möglichkeiten des virtuellen Austausches! Mehr...

Aktionsraum #3

Zivilgesellschaft

Zivilgesellschaft sind wir alle. Der Aktionsraum Zivilgesellschaft ist ein Querschnittsbereich, der eine Vielzahl von Themen umfasst. Von den Maßnahmen und Ideen können auch die Teilnehmer/innen anderer Aktionsräume profitieren.

Ansprechpartner

Lukas Goltermannlukas.goltermann@german-african-partnership.org

Aktionsraum Infoschließen